Holzschlag im Schutzwald: Verkehrsbehinderungen an der Kantonsstrasse von Waldenburg nach Langenbruck

Am Montag, 17. März 2014, beginnt im Gebiet „Chräiegg“ an der Kantonsstrasse von Waldenburg nach Langenbruck ein Holzschlag im Schutzwald oberhalb der Strasse. Vom 17. März bis zum 4. April 2014 muss deshalb mit grösseren Verkehrsbehinderungen gerechnet werden, da der Verkehr während dieser Zeit grösstenteils einspurig und mit Lichtsignalanlage geführt werden muss.

Mit dem Eingriff werden die Stabilität und die Verjüngung im Schutzwald oberhalb der Kantonsstrasse verbessert. Die heiklen Fällarbeiten im steilen Gelände und die Steinschlaggefahr lassen nur eine einspurige Verkehrsführung mit Lichtsignalanlage zu. Zeitweise muss die Kantonsstrasse zum Schutz der Verkehrsteilnehmer komplett gesperrt werden. Während diesen Sperrungen muss mit längeren Wartezeiten gerechnet werden. Die Behinderungen dauern von Montag, 17. März, bis Freitag, 4. April 2014, jeweils wochentags von 7 bis 17 Uhr. Der Postautokurs verkehrt während dieser Zeit fahrplanmässig, also im Normalbetrieb. Ausserhalb dieser Zeiten und an den Wochenenden ist die Kantonsstrasse in diesem Abschnitt normal befahrbar. Die Verkehrsteilnehmerinnen und –teilnehmer werden gebeten, die signalisierten Geschwindigkeitsreduktionen im Baustellenbereich einzuhalten.

Die Holzhauereiarbeiten werden unter der Leitung der Forstequipe des Forstreviers Oberer Hauenstein ausgeführt.

Liestal, 5. März 2014, Amt für Wald beider Basel

 

Auskünfte:

Amt für Wald beider Basel, Beat Feigenwinter, Telefon 061 552 56 55, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tiefbauamt Kanton Basel-Landschaft, Telefon 061 552 44 00, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Revierförster Roger Mauer, Forstrevier Oberer Hauenstein, Tel. 079 356 74 30